Digitales Röntgen

Da auch ein geschultes und sehr erfahrenes „Zahnarztauge“ nicht über den „Röntgenblick“ verfügt, gehört dieses bildgebende Verfahren zu einer qualitativ optimalen Diagnostik im zahnärztlichen Alltag einfach dazu. Um die bekannten Nebenwirkungen der hierfür erforderlichen Strahlung zu reduzieren, wurde die Röntgentechnik in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer weiter entwickelt. Wir verwenden in unserer Praxis digitales Röntgen mit hochsensiblen Sensoren, die es ermöglichen, die Strahlendosis auf ein Minimum zu reduzieren. Weitere Vorteile der digitalen Röntgentechnik sind folgende:

  • Das Bild steht direkt nach der Aufnahme zur Verfügung, somit gibt es keine Wartezeit, die bei der analogen Röntgentechnik durch die notwendige Entwicklung des Röntgenfilms entsteht.
  • Das Bild kann nach der Aufnahme am Computer weiter bearbeitet werden. Damit können Details besser sichtbar gemacht und eine eventuelle Unter- oder Überbelichtung ausgeglichen werden, so dass keine erneute Aufnahme erforderlich wird.
Roentgenraum Roentgenbild_1 Roentgenbild_2